50 Jahre SPD Ortsbezirk Born

Am Samstag feierte der SPD Ortsbezirk Born sein 50-jähriges Bestehen. Gegründet im Jahr, in dem der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland von der SPD gestellt wurde, das war Willy Brandt, gründeten sechs Borner und ein Taunussteiner (heute auch Borner) den Ortsverein Born, der dann später als Ortsbezirk Teil des SPD Ortsvereins Hohenstein wurde. Als tatsächlich erste Doppelspitze in der SPD Dirk Rost und Barbara Wieder. Bundesweit kam der SPD Ortsbezirk Born dadurch in die Medien.

In den Grußworten erinnerten unter anderem Landrat Frank Kilian, der Vorsitzende der SPD Rheingau Taunus und Landtagsabgeordnete Marius Weiß, der Bundestagsabgeordnete Martin Rabanus und Bürgermeister Daniel Bauer an die Wichtigkeit der politischen Arbeit und das Hineinwirken in die Gesellschaft. Dem Ortsbezirk ist es in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten stets gelungen, sich für die Sorgen, Nöte und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger einzusetzen und damit Politik unmittelbar erlebbar und hörbar zu gestalten. Außerdem berichtet man seit nunmehr 25 Jahren jährlich mit drei Ausgaben der Borner Ortsschell über das politische Wirken und eigene Initiativen.

Musikalisch und künstlerisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch einen hervorragenden Beitrag des Kabarettisten Gunter Raupach und den Chor Somesingers, der vor einigen Jahren Kulturpreisträger des Rheingau-Taunus-Kreises wurde.

Dem Jubiläum zufolge gab es auch einige Ehrungen, die unser Vorsitzender Daniel Ott gemeinsam mit der Generalsekretärin und designierten Vorsitzenden der SPD Hessen, Nancy Faeser, durchführte.

Alles in allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung, die gut besucht war und einen festlichen Rahmen bot, dieses tolle Jubiläum zu begehen. Einen herzlichen Dank an alle, die bei der Organisation und Durchführung mitgewirkt haben.