600 Jahre Stadtrechte in Breithardt

Am Donnerstag den 10. März 1418 bekam Breithardt von König Sigismund I. die Stadtrechte verliehen. Auf den Tag genau 600 Jahre später, einem Samstag, wurde vom Orgateam des Ortsbeirates Breithardt und zahlreicher Vereine eine überaus gelungene Festveranstaltung organisiert. Alle Vereine trugen zum Gelingen dieser Veranstaltung bei. Moderiert wurde sie von Eckhard Franz, der durch seine Moderation ebenfalls einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Festabends beitrug. Schirmherr der Veranstaltung war der Hessische Innenminister Peter Beuth, der in seiner Rede insbesondere auf seine Breithardter Wurzeln zu sprechen kam. Landrat Kilian bescheinigte Breithardt eine herausragende Zukunftsfähigkeit. In meinen Grußworten erwähnte ich die überaus positive Entwicklung des Ortes, angestoßen durch eine kluge Baulandpolitik, den Ausbau der sozialen Infrastruktur wie beispielsweise dem neuen Spielplatz und dem geplanten Seniorenzentrum.

Am Sonntag wurde zum Frühschoppen geladen. Auch hier konnte man sich wieder über ein volles Haus freuen. Zu kaufen gab es, wie auch schon am Festabend, eine über 200 Seiten starke Festchrift, die ehrenamtlich erstellt wurde und zukünftigen Generationen sicherlich eine gute Basis für weitere Forschung liefern wird. Herausragend war die über 900 Bilder starker Fotoausstellung im Grünen Raum. Es ist beeindruckend, was dort zusammengetragen wurde. Hier noch ein paar Impressionen vom Festabend.

Leave a Comment