View Post

Wasserkraftwerk Friedrichssegen besucht

Diese Woche besuchte ich mit dem Aufsichtsrat der BERT GmbH und Co. KG (das ist unsere Strom-Netzgesellschaft) das Wasserkraftwerk Friedrichssegen der SÜWAG AG kurz vor der Mündung der Lahn in den Rhein bei Lahnstein. Die Generatorentechnik des Wasserkraftswerkes wurde bereits im Jahr 1907, also vor 112 Jahren von der Firma Felten & Guilleaume – Lahmeyerwerke AG in Frankfurt am Main …

View Post

EAW feiert 25-jähriges Bestehen

Vergangenen Samstag feierte der EAW 25-jähriges Bestehen und weihte gleichzeitig den umgebauten Standort des Wertstoffhofes in Orlen ein. Mit einem bunten Fest für groß und klein lockte man zahlreiche Besucher. Der EAW ist für die Entsorgung des Abfalls im Rheingau-Taunus-Kreis gegründet worden. Zum Einsammeln der Abfälle bedient man sich eines Dienstleisters, der turnusgemäß neu ausgeschrieben und vergeben wird. Dadurch ist …

View Post

Eine Biosphärenregion bietet viele Chancen und einige (vertretbare) Einschränkungen

Zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Biospährenregion hat die Gemeinde Heidenrod Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinden Bad Aarbergen, Heidenrod und Hohenstein, sowie der Stadt Bad Schwalbach eingeladen. An einer Fläche im Wald verdeutlichte Bürgermeister Volker Diefenbach, wie eine sogenannte Kernfläche aussehen könnte. Unberührt, frei von forstlicher Nutzung und mit ausgewogenem Wildtiermanagement sollen sich auf 3% der Fläche Urwälder entwickeln. meisten Fällen …

View Post

Borkenkäfer verpilzen

Das Wetter der vergangenen Tage ist zwar nicht schön, sondern nass und nicht so richtig kalt oder warm, aber gerade dieses wechselhafte Wetter knapp über 0 Grad ist ideal, um biologisch den Borkenkäfer zu bekämpfen. Denn bei diesem Wetter verpilzen die im Boden überwinternden Borkenkäfer und können damit im kommenden Frühjahr und Sommer nicht mehr ausfliegen und unsere Fichten „fressen“. …

View Post

Wehranlagen in der Aar werden beseitigt

Derzeit laufen die Bauarbeiten zur Beseitigung von insgesamt drei Wehranlagen in der Aar. Wie ich meine, lässt sich das Ergebnis wirklich sehen. Die insgesamt über 400.000 Euro hierfür werden übrigens zum absolut überwiegenden Teil vom Land Hessen gefördert. Das liegt insbesondere auch daran, dass wir uns „vorne auf’s Pferd gesetzt haben“ und die ab 2021 zwingend zu erledigenden Maßnahmen der …