Pressemitteilung der SPD Hohenstein

Verunglimpfende Falschmeldung der CDU Hohenstein – Fake News

In der Pressemitteilung der CDU Hohenstein vom 25.08.2021 lautet die Überschrift: “Illegale Abwassereinleitung durch die Gemeinde Hohenstein? Bürgermeister Bauer tut nichts!“

In dem Artikel wird ausgeführt: „Demnach wird aus den anderen vier Kläranlagen (Hennethal seit 01.01.2018, Strinz-Margarethä seit 01.01.2019, Breihardt und Holzhausen über Aar seit dem 01.01.2021) illegal Abwasser in die Hohensteiner Bäche eingeleitet!“

Dies ist eine eindeutige Falschmeldung. Daniel Bauer hat an alle Gemeindevertreter*innen die Einleitererlaubnis für die vier Kläranlagen bis 31.12.2021 bzw. 31.12.2022 gemailt.

Zum wiederholten Maße verunglimpft die CDU Hohenstein mit Falschmeldungen unseren Bürgermeister Daniel Bauer.

Dieses Verhalten kann auch mit dem aktuellen Wahlkampf nicht entschuldigt werden. Hier muss sich die CDU Hohenstein mit ihrem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Sebastian Willsch bei Daniel Bauer entschuldigen.

Die SPD Hohenstein fordert eine sachliche Auseinandersetzung und kann solche Falschmeldungen nicht akzeptieren. Dies wird sie auch in der kommenden Gemeindeparlamentssitzung am 06.09.2021 nochmal zur Sprache bringen.

In einer Kommune wie Hohenstein muss es doch möglich sein, im guten Miteinander für die Gemeinde das Bestmögliche zu erreichen, anstatt die Energie für negatives und Falschmeldungen einzusetzen.

Es gilt nun endlich und sofort eine gedeihliche Zusammenarbeit auf die zukünftige Entwicklung Hohensteins in den Blick zu nehmen.